Tore zu Anderswelten

29. Apr 2023

Bist du schon mal in Berührung mit dem Thema „Anderswelten“ gekommen? Fühlst du dich evtl. hier auf Erden „nicht wirklich zu Hause“? Oder hast du auch das Gefühl, alte Erinnerungen aus früheren Leben … Botschaften von deinen Ahnen … Informationen aus anderen Inkarnationen oder von anderen Dimensionen/Welten kommen aktuell mehr und mehr in dein Bewusstsein?

Dann wundere dich nicht, sei beruhigt: du bist sehr wahrscheinlich nicht verrückt, schräg drauf, psychisch krank oder verwirrt. Sondern die Energien im Kollektiv und hier auf Erden verändern sich gerade massiv. Die Schwingung und Frequenzänderungen sind für viele körperlich-geistig spürbar, es eröffnen sich gerade für viele Menschen neue Welten, energetische Tore … sie bekommen Zugang zu Informationen aus der geistigen Welt (ich nenn diese gerne „Uploads“) und Rückerinnerung an altes Wissen.

Heute möchte ich dich an einer wundervollen Erfahrung teilhaben lassen – einer Reise in Anderswelten, die mich vor kurzem in die Schweiz und nach Norditalien führte.

Ich bin dem Ruf der Muschelhorn-Priesterin gefolgt. Vor 2 Jahren habe ich ein Muschelhorn (Conchshell) zum ersten Mal beim Grandmother Healing Haka ertönen gehört und ihr Klang hat mein Herz tief berührt. Als ich letztes Jahr wieder beim Haka dabei war und die Muschelhörner hörte, war es um mich geschehen … die Schamanin in mir konnte den Ruf nicht mehr ignorieren.

Auch ein Muschelhorn öffnet Tore zu Anderswelten, es ist ein heiliges, sakrales Instrument, das in vielen Kulturen bekannt ist. Eine Conchshell bläst bzw. ertönt man für Rituale, um mit den Ahnen, Göttern oder den Anderswelten zu kommunizieren. Die Muschelschnecke bekommt durch ihre Öffnung ein zweites Leben – so daß Muschelhüter/innen sie als Instrument nutzen können und hierbei eine wichtige Verantwortung tragen.

Diese „Geburt“ empfand ich persönlich sehr intensiv, heilsam und tiefgehend … als Frau, für meinen weiblichen Weg zurück zu meinen Wurzeln und auch im Dienst für meine Arbeit für das große Ganze.
Ihren kräftigen lauten Ton zum ersten Mal erklingen zu lassen .. die Fibration zu fühlen und die Schwingung am ganzen Körper zu spüren .. war magisch.
Ja, wir lernen uns gerade näher kennen – meine Conchshell und ich und ich bin gespannt, was sie mir alles flüstert, lehrt und wohin „die Reise“ mit uns beiden gehen wird.

Meine Conchshell repräsentiert für mich das Element Wasser, das weibliche Prinzip, das Fließen, der Hingabe bzw. stellt für mich (als im Sternzeichen Wassermann-Geborene) die Verbindung mit dem alten Wissen aus Atlantis, den Meeren, den Walen her.

Und so durfte ich mein Muschelhorn – eine Queen Conch – auswählen und mit Waimaania und einer Gruppe wundervollen Frauen (und Ojasvin) diesen spannenden Geburts-Prozeß durchleben.
Ein Aufbrechen, Loslösen, Befreien … Gehalten-SEIN, ein freudiges, tief berührendes Erlebnis mit wundervollen Zeremonien …. Gesang, Tanz und Klang in der Natur.

Pit und ich haben dieses Conchshell-Seminar mit einer Reise zu magischen Kraftplätzen in der Natur verbunden bzw. wir wurden dahin geführt, mit im Gepäck unsere Klangwesen.
Wir wanderten u.a. die L´Areuse entlang , besuchten den Neuchateller See, den Genfer See und „Guje of Garavot“ in Italien und wo auch immer sich die Möglichkeit bot, haben wir Klang-Heilarbeit in der Natur gemacht … mit der Elfenkönigin, Maoui, Handpan, Didgeridoo und der Muschel geklungen und getönt.

Mögen die Erde, Wasser und Winde die Schwingung des reinen Herzens, der Liebe, der Freiheit und des Friedens in alle Welten verteilen.

Mögen die lichtvollen Samen des Guten kraftvoll gedeihen und sich das Neue MITeinanderSEIN friedvoll gestalten. Möge unser aller Leben im Einklang mit Mutter Erde, den Tieren, Pflanzen und allen Wesenheiten sich mit Freude und Leichtigkeit entfalten.

Wir haben auch DAMANHUR in Norditalien besucht. Auch dieser Ort, die von menschenhand-erschaffenen Tempel sind für mich ein Beispiel, wie aus einer Vision eines Menschen und mit der Tatkraft einer Gemeinschaft etwas zauberhaftes erschaffen werden kann, das seinesgleichen sucht. Wir waren beide sehr geflasht von den Eindrücken und Energien dort.. Leider durften wir in den Tempeln keine Fotos machen.

Und so gäbe es noch so vieles zu erzählen, wofür es keine Worte gibt.
Ich lasse diese Reise, diese intensive Zeit gerade noch nachklingen, wirken und öffne mich für all das, was sich dadurch nun auch Neues für mich gebärt.

Und dazu mag ich auch dich ermutigen – dich einladen gerade jetzt zu dieser Zeit.
Geh in die Stille, in die Natur und lausche den Pflanzen, den Tieren, Steinen und Wesen.
Vernimm ihre Botschaften.
Und folge dem Ruf deiner Seele … der Stimme deines Herzens.
Die Anderswelten sind immer da – die Tore sind manchmal leichter zu durchschreiten (wie z.B. an Portaltagen oder den Rauhnächten). Doch meines Erachtens verändert sich auch hier gerade viel … wichtig ist deine bewusste Entscheidung.

Wenn ich die Fotos unserer Reise betrachte, sehe ich viele Wesen darauf und ist die Energie der Plätze noch spürbar.
Vielleicht magst auch du darin eintauchen … darf ich dich auf eine kleine virtuelle KlangReise mitnehmen.
Hier habe ich ein kurzes Video erstellt, du kannst es auf meinem Youtube-Kanal anschauen.
Ich wünsche dir viel Freude beim Eintauchen, Hinfühlen und Mitschwingen.

Herzliche Grüße
Gertraud

Mehr Inspiration gefällig? Besuch mich auf Telegram!

Hier wartet ein Geschenk auf dich! (Phantasie-Reise)

KlangHeilRaum-Newsletter abonnieren & über Angebote, Veranstaltungen und Aktuelles informiert sein

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere interessante Beiträge

Rituale für dein Leben

Rituale für dein Leben

Rituale begleiten mich schon seit vielen Jahren und mehr und mehr zeigt sich auch, daß sich mein Wirkfeld in dieser Richtung ausweitet.Und so mag ich heute darüber berichten, welche Rituale du - neben den Übergangs-Ritualen und naturspirituellen...

mehr lesen
Rauhnächte – wundervoll-magische Zeit

Rauhnächte – wundervoll-magische Zeit

Ich gehe schon viele Jahre mit den Rauhnächten, zelebriere sie und gestalte sie für mich besonders, weil es eine „heilige“, magische Zeit für mich ist. Die Schleier zur Anderswelt sind dünn und viele Impulse und Botschaften aus der geistigen Welt...

mehr lesen