Die Radtour deines Lebens

16. Jun 2015

Die Radtour deines Lebens

Als ich vor ein paar Tagen eine wunderschöne Radtour gemacht habe und dabei so in Gedanken war, habe ich mir gedacht – das Leben ist vergleichbar mir einer langen Radtour, es gibt viele Parallelen.

Zuerst suche ich mir ein Ziel aus – wo will ich hin?? (Eventuell muß ich erst mal den inneren Schweinehund anregen, um diese Fahrt überhaupt anzutreten!)

Während der Fahrt kann ich die Landschaft genießen, begegne Menschen oder Tieren, spüre meinen Körper.
Ich kann viele wunderschöne Dinge sehen, wahrnehmen (Wind, Sonne…) und riechen.

Zuweilen kann es auch ganz schön bergig werden, ich muß “einen Gang zurückschalten“, mich anstrengen, mich motivieren, um weiter den Berg hoch zu schaffen.

Wenn es zu anstrengend wird, ist es evtl. auch nötig abzusteigen, langsamer zu machen,.
Denn ich achte meine Grenzen und will auf die Signale meines Körpers hören.
Und das ist gut so.

Ab und zu ist es auch nötig, vorsichtig(er) zu sein und achtsam auf den Weg zu schauen, damit ich in der Spur bleibe – mir nichts geschieht und ich nicht vom Weg abkomme.

Zwischendurch ist es gut, wenn ich auch (kurze) Pausen und Ruhezeiten einlege, um mich zu stärken und wieder Kraft zu tanken.

Oft muß ich an Wegkreuzungen eine Entscheidung treffen, welchen Weg ich nehme.
Auch ob ich die Abkürzung (evtl. den steilen Berg), die anstrengende Route (evtl. eine Herausforderung) oder lieber die längere (jedoch einfachere) Wegstrecke bevorzuge.

Und wenn ich dann nach einer langen Radtour glücklich erschöpft bin, freue ich mich, daß ich es geschafft habe und weiß, wofür es sich gelohnt hat!

Ja, so eine Radtour hat schon was!
Kennst du das auch, vielleicht auch bei einer anderen Betätigung??
Stellst du da auch Parallelen zu deinem Leben fest??

Du kannst dir hierzu auch ein paar Fragen für dich selber stellen und beantworten:

Wo willst du in deinem Leben hin?
Welche Ziele, Wünsche, Träume hast du und möchtest du erreichen?
Was ist deine Motivation und wie stark ist diese, um a. die “Reise” erst anzutreten, b. dabei zu bleiben und um c. dein Ziel zu erreichen??
(Wofür lohnt es sich? Begründe es, das verstärkt deine Motivation.)
Nimmst du eher die Abkürzung (den steilen Berg) oder lieber den leichteren, jedoch längeren Weg? Mach dir das immer wieder bewusst – jede Entscheidung hat seine Vor- und Nachteile.
Gibst du dir die nötigen Ruhephasen zwischendurch, damit du dann wieder voll “durchstarten” kannst?

Ich wünsche dir in jedem Fall eine spannende Reise, viel Mut und die nötige Motivation und Ausdauer – denn es ist dein Leben!

Mit herzlichen Grüßen wünsche ich dir eine sonnige Zeit!
Gertraud

Mehr Inspiration gefällig? Besuch mich auf Telegram!

Hier wartet ein Geschenk auf dich! (Phantasie-Reise)

KlangHeilRaum-Newsletter abonnieren & über Angebote, Veranstaltungen und Aktuelles informiert sein

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere interessante Beiträge

Rituale für dein Leben

Rituale für dein Leben

Rituale begleiten mich schon seit vielen Jahren und mehr und mehr zeigt sich auch, daß sich mein Wirkfeld in dieser Richtung ausweitet.Und so mag ich heute darüber berichten, welche Rituale du - neben den Übergangs-Ritualen und naturspirituellen...

mehr lesen
Rauhnächte – wundervoll-magische Zeit

Rauhnächte – wundervoll-magische Zeit

Ich gehe schon viele Jahre mit den Rauhnächten, zelebriere sie und gestalte sie für mich besonders, weil es eine „heilige“, magische Zeit für mich ist. Die Schleier zur Anderswelt sind dünn und viele Impulse und Botschaften aus der geistigen Welt...

mehr lesen