Woran hältst du fest?

15. Mai 2017

Oftmals halten wir Menschen in unserem Leben an Altem, Bekanntem, an liebgewonnenen Eigenschaften, an Materiellem oder an Gewohnheiten fest, obwohl wir vielleicht intuitiv schon spüren, dass es uns nicht mehr gut tut.

Ja, vielleicht merken wir irgendwann, dass es hinderlich ist für unsere Entwicklung. Uns evtl. sogar schadet und trotzdem „verharren“ wir in diesem „Zustand“.

Kommt dir das bekannt vor? Hast du etwas, das du gerne loslassen oder freigeben würdest?

Dieses Festhalten kann aus den verschiedensten Gründen geschehen, wie z.B.:

  • weil wir uns schwer tun, loszulassen
  • weil wir Angst vor dem Neuen haben
  • weil wir zu wenig Vertrauen in den Fluss des Lebens haben
  • weil unangenehme Emotionen und/oder schmerzhafte Erinnerungen dabei in unser Bewusstsein treten können
  • weil es uns Kraft und auch Mut abverlangt, diesen Schritt zu tun.

Und doch, kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es sich lohnt.
Wenn du für diesen Schritt des LOSLASSENS und FREIGEBENS bereit bist und ihn gehst, dann wird folgendes passieren:

  • du befreist Energie, die du bislang für das Festhalten aufgewendet hast.
  • diese Energie steht DIR nun zur Verfügung … für dich, deine Gesundheit, neue Projekte, für deine Wünsche und Ziele…
  • du spürst eine neugewonnene Freiheit – eine Leichtigkeit in dir
  • du kannst alte Emotionen und Anteile in dir transformieren und heilen
  • du legst deine Masken und Rollen ab und lebst dein Leben nach deinen Werten
  • dein Selbstwertgefühl wird gestärkt – du blühst förmlich auf
  • du kommst deinem wahren Selbst Stück für Stück näher

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.   Hermann Hesse

Auch in meinem Leben gab es schon viele Situationen, in denen ich immer wieder lernen musste, loszulassen und mein Leben neu auszurichten. Anfangs fühlt es sich vielleicht komisch an – ungewohnt – wie eine Art Vakuum. Ja, es ist nach dem Loslassen eine Leere vorhanden – die sich dann langsam mit Neuem füllen darf.

Jede Veränderung im Leben bedeutet ja auch ein stückweit loslassen. Und unser Leben IST Veränderung.
Wir wachsen. Wir lernen. Wir entwickeln uns. Jeden Tag.

Was mich in Zeiten des Loslassens unterstützt hat:

  • durch Meditation und stille Momente nach innen zu lauschen
  • meine Bedürfnisse wahrzunehmen und ihnen Raum zu geben
  • mit Energiearbeit und Übungen mein Vertrauen zu stärken
  • mein Wurzel-Chakra stark zu machen, mit Energie zu versorgen
  • auftretende alte Erinnerungen/Emotionen bewusst zuzulassen
  • meinen Fokus immer wieder auf das Gewünschte zu richten
  • und nicht zuletzt, soziale Kontakte und der Austausch mit meinen Freunden

Bist du bereit für Veränderung – möchtest du etwas bewusst LOSLASSEN – FREIGEBEN?
Hier erfährst du etwas über ein tolles Vollmond-Ritual, welches dich beim Loslassen hilfreich unterstützt.
Aber … auch an jedem anderen Tag kannst du dich neu ausrichten und dich von Altem trennen.
Lies auch gerne dazu meinen Beitrag Ausmisten – Platz für Neues schaffen – lass dich inspirieren.

Wünschst du dir Unterstützung und spirituelle Begleitung beim Loslassen und auf deinem Weg, dann melde dich gerne bei mir.

Ich schicke dir liebe Grüße und wünsche dir eine mutige Zeit des Loslassens und gleichzeitigen Aufblühens
Herzlichst
Gertraud

Mehr Inspiration gefällig? Besuch mich auf Telegram!

Hier wartet ein Geschenk auf dich! (Phantasie-Reise)

KlangHeilRaum-Newsletter abonnieren & über Angebote, Veranstaltungen und Aktuelles informiert sein

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere interessante Beiträge

Rauhnächte – wundervoll-magische Zeit

Rauhnächte – wundervoll-magische Zeit

Ich gehe schon viele Jahre mit den Rauhnächten, zelebriere sie und gestalte sie für mich besonders, weil es eine „heilige“, magische Zeit für mich ist. Die Schleier zur Anderswelt sind dünn und viele Impulse und Botschaften aus der geistigen Welt...

mehr lesen